Die POP Art Düsseldorf Bilder von Gabriele Aretz 
sind exklusiv erhältlich im Onlineshop der Rheinischen Post:
https://shop.rp-online.de/Kunst/Original-Grafik/Gabriele-Aretz-Schaufensterbummel-auf-der-Koenigsallee.html​​​​​​​

Gabriele Aretz ist in Raum Aachen durch die Digital POP Art für ihre Heimatstadt bekannt geworden. Mit ihren Düsseldorf-Motiven erweitert sie nun ihr künstlerisches Gebiet. Jeder Stadt wohnt ein unverwechselbares Herz inne, das sie in ihren Bildern sichtbar und fühlbar macht.
Wie entstehen Ihre Bilder?
„Die Grundlage meiner Kunst sind Fotos, die ich selbt aufnehme. Manchmal fällt mir ein Mensch oder eine Gruppe auf einem Foto auf, der bzw. die mir eine Geschichte erzählen. Diese isoliere ich dann aus der Menge und gebe Ihnen eine Bühne. Die „Statisten“ entferne ich und hebe die Szene durch die starken Farben aus der Realität in einen Kunstraum.
Der Computer ist mein Werkzeug, mit dem ich meine Fotos vom Unwesentlichen befreien kann. Das ist ein langwieriger Prozess. In meiner Ausbildung zur Grafikerin musste ich Gegenstände mit dem Bleistift zeichnen, so fotorealistisch wie möglich, ohne einen Radiergummi nutzen zu dürfen. Das hat mich gelehrt, genau zu überlegen, welcher Strich „stimmt“. Das hilft mir nun sehr, die wesentlichen Details stehenzulassen.
Da ich flüchtige Momente einfangen will, eignet sich das Medium Fotografie für mich besser als die Malerei. Es kommt mir auf das bestmögliche Ergebnis an, das ich erreichen kann.
Back to Top